STARTSEITE FOTOGALERIE FILM FERNSEHEN THEATER KRITIKEN KONTAKT VITA.PDF

DATEN

Stand: Dezember 2019

Aktuell:
Anfragen zu
KUNST

 
Anfragen zu Film- und Fernsehen:
bitte an die ZAV München

 
Anfragen zu Independent-Filmen an:
post@wir-sind-film.de
Tel.: ++49(0)151 - 645 922 24
https://www.wir-sind-film.de
 
Anfragen zu Theater:
kunstunddrama@web.de
Tel.: ++49(0)175 - 775 25 06
http://www.kunstunddrama.de
 

 
Deutsche Erstaufführung:
„WASSER“ von Katerina Cerná
Samstag, 07. Dezember 2019 um 20.00 Uhr
KECK, Burgstraße 1-3, 90403 Nürnberg
 
Neuinszenierung:
"MILES ODER DIE PENDEUHR AUS MONTREUX"
mit dem Trompeten-Genie Jodok Lingg
Schirmherrin: Gerda Poppa
Samstag, 18. Januar 2020 um 20.00 Uhr
Kulturschuppen, Klosters (Ch)
 
Vernissage:
JB-Ideenwerkstatt präsentiert
WELLEN UND GEDANKEN
Objekte-Zeichnungen-Fotos
2010 - 2020
Roland Eugen Beiküfner
5. Februar 2020 ab 19.30 Uhr
Hummelsteiner Weg 76
Nürnberg
 
Nürnberg-Natur 2020 Teil 2
Kulturladen Ziegelstein

 

RALLYESPORT


Allgemein:
Geburtsdatum: 01.01.1959
Geburtsort: Bagdad
Nationalität: Deutsch
Größe: 177 cm
Haarfarbe: grau
Augenfarbe: braun
Konfektion: 52
Kragenweite: 44
Hutgrösse: 57
Schuhgröße: 43 / 9 1/2 (US)
Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (gut)
Führerschein: A1, BE, C1E,
ML
DMSB/FIA International Competitor´s/Driver´s Licence Grade C
Amtlicher Sportbootführerschein Binnen und See
Fachkundenachweis Seenotsignalmittel
Bodensseeschifferpatent A und D, Motorboot und Segelboot


Steuerlicher Wohnsitz:
Nürnberg


Wohnsitzmöglichkeiten aktuell:
Wohnmobil
Düsseldorf
München
Bonn
Lindau
(Anschriften auf Anfrage)


Ausbildung:
Klassische Schauspielausbildung für Theater 1989 abgeschlossen
Film-acting-training (1993-1996) Los Angeles


Dreherfahrungen Ausland:
Niederlande (2008), Schweiz (2010), Spanien (2000), Tunesien 1990), USA (2000)


Theaterdebüt:
30. Juni 1988 als Offizier in "Misanthrop" von Moliere


Fernsehdebüt:
1995 "KRIMINALTANGO"
Folge 12 in einer Szene mit Martina Gedecke unter der Regie von Holger Barthel


Kinodebüt:
2001 in "LEO & CLAIRE"
unter der Regie von Joseph Vilsmaier in einer Szene mit Michael Degen


SHOWREEL 1 SHOWREEL 2